Immunsystem

Der Begriff Immunsystem (lat. immunis = frei, unberührt) bezeichnet per Definition das körpereigene Abwehrsystem zum Schutz des Körpers vor Erkrankungen. Es umfasst Organe, Zellen und Eiweißkörper, deren Funktion darin besteht, die körpereigene Struktur durch die Abwehr körperfremder Substanzen und Krankheitserreger wie Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilze zu erhalten.

(Quelle: https://www.onmeda.de/anatomie/immunsystem-definition-3760-2.html)

Immunsystem

Vitamin A trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
Vitamin B6 trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Folat trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Vitamin B12 trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Eisen trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Kupfer trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Zink trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei
Selen trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei

Immunsystem bei körperlicher Belastung

Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei

Vitamin E Regeneration

Vitamin C trägt zur Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E bei

Cystein-Synthese

Vitamin B6 trägt zu einer normalen Cystein-Synthese bei

Stoffwechsel von Makronährstoffen

Biotin (B7) trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei
Zink trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei
Chrom trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei
© 2018 ISANO GmbH