Säure Basen Haushalt

Säure Basen Haushalt

Ein ausgeglichener Säure Basen Haushalt ist wichtig für deine Gesundheit und Wohlbefinden! 
Oft fehlen die Grundvoraussetzungen einer gesunden Lebensweise wie Bewegung, Sonnenlicht, Mikronährstoffe, Entspannung, Wasser, Harmonie und – ganz wichtig – eine basische Ernährung. Auch durch eine Reduktion der Nahrungsmenge wird das Verdauungssystem stark entlastet. 

Das Spurenelement Zink unterstützt den normalen Säure Basen Stoffwechsel.

Die Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper laufen in bestimmten pH-Bereichen ab. Dies ist die Voraussetzung, dass unser Stoffwechsel reibungslos funktioniert. Um den pH-Wert auf einem bestimmten Niveau zu halten, besitzt unser Körper sein eigenes Puffersystem – auch Säure-Basen-Haushalt genannt. Hier sind vor allem das Puffersystem des Blutes, der Gasaustausch über die Lunge, die Ausscheidung über den Urin und die Leber beteiligt. Säuren werden vor allem im Blut neutralisiert.

Hektik, Stress, Alkohol, einseitige Diäten, Rauchen und der übermäßige Verzehr säurebildender Nahrungsmittel (z. B. Fleisch, Wurst, Teigwaren, Käse) können die Säurebelastung im Körper erhöhen und damit die Säure-Base-Balance ins Ungleichgewicht bringen. Daher ist es wichtig, basenbildende Nahrungsmittel (wie z. B. Obst, Gemüse, Blattsalate, Kartoffeln) zu verzehren. 

Entsäuern durch Mineralien
Das kalorienreduzierte Nähstoffprofil von iSANO, erhöht die Basenkapazität im Körper. Denn Säurebelastung des Körpers entsteht durch Erschöpfung der Basenkapazität. Diese Basenreserve wird durch pflanzliche Nahrung gebildet, dabei spielen Mineralien  wie Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor und Natrium als „pflanzliche Salze“ eine besondere Rolle. Diese Mineralien  in Form von Citraten und Hydrogencarbonaten bilden die Basenkapazität im unserem Körper.


https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4ure-Basen-Haushalt


Wie funktioniert das Entsäuern mit iSANO

Dr. Med. Frank Schulze

© 2018 ISANO GmbH